Wolman - Holzschutz

Kein Werkstoff ist so vielseitig wie Holz. Konstruktionen aus Holz , wie das Expodach in Hannover oder Achterbahnen, beeindrucken. Aber auch im Innenausbau oder im Garten- und Landschaftsbau überzeugt Holz durch seine Vielfältigkeit. Hohe Festigkeiten bei geringem Eigengewicht, verbunden mit hoher Ästhetik zeichnen Holz aus. Der Verwendung von Holz leistet einen wichtigen Beitrag zum Erhalt unserer Wälder mit ihren Schutzfunktionen für Boden, Wasser und Klima.

Für Dachstühle, Holzwerkstoffe wie Spanplatten oder Sperrholz, Fassaden, Zäune, Terrassendecks, Pfähle und Masten, Brücken, Lawinenschutz, Bootsstege und Buhnen, Kühlturme und vieles andere mehr finden insbesondere einheimische Nadelhölzer wie Fichte, Tanne, Kiefer oder Lärche Anwendung.

Im Außenbereich sind diese meist wenig dauerhaften Holzarten durch holzzerstörende Pilzen und Insekten gefährdet. Hausschwamm oder Kellerschwamm, Hausbock und Nagekäfer gefährden das unter Dach verbaute Holz. Moderner Holzschutz liefert hier einen wertvollen Beitrag zur Werterhaltung der Bauwerke und zum Ressourcenschutz.

Welche Verfahren und Produkte für den dauerhaften Schutz des Holzes in welchen Anwendungsbereichen geeignet sind, erfahren Sie hier.

Kesseldruckimprägnierung – Vorbeugender Holzschutz im Druckverfahren

Hölzer im Außenbereich, der Witterung ausgesetzt oder im Erdkontakt verbaut, im Wasserbau oder für Spezialanwendungen wie Kühltürme, bedürfen eines besonderen Tiefenschutzes, der nur in einem Kesseldruckverfahren sicher zu erreichen ist.
Moderne, fixierende und ökologisch umfassend geprüfte Wolman-Produkte bieten hier einen sicheren und dauerhaften Schutz des Holzes.

Bauholzimprägnierung – Vorbeugender Holzschutz im Nichtdruckverfahren

Holzkonstruktionen übernehmen in vielen Bauten tragende Funktionen. Vorbeugende Schutzmittel bieten hier einen dauerhaften Schutz vor holzzerstörenden Insekten und Pilzen.
Klassisch und bewährt ist die Imprägnierung von Konstruktionsholz, Brettware, Latten und anderen Bauhölzern im Tauchverfahren mit farbigen oder farblosen Wolman-Holzschutzmitteln. Andere Verfahren wie Streichen oder Sprühen finden hier ebenfalls Anwendung.

Bläueschutz

Verfärbungen  des frischen Holzes direkt nach dem Einschnitt im Sägewerk – ein immer wiederkehrendes Problem. Holzverfärbende Pilze, insbesondere Bläuepilze, befallen das frische Holz sehr schnell nach dem Einschnitt und führen zu einer irreversiblen Wertminderung des Holzes. Pilzsporen sorgen für eine Verbreitung des Befalls und können ein gesundheitliches Risiko darstellen. Eine Behandlung des Holzes direkt nach dem Einschnitt mit Wolman-Bläueschutzmitteln beugt Verfärbungen und Sporenbildung sicher vor.

Schutz von Holzwerkstoffen

Im Bauwesen werden im bedeutenden Maße großflächige Holzwerkstoffe wie Spanplatten, OSB-Platten oder Sperrholz eingesetzt. Holzwerkstoffe können z. B. bei erhöhter Feuchtigkeit in gleicher Weise zerstört werden, wie die Holzarten, aus denen sie hergestellt wurden.
Wolman bietet auch für Holzwerkstoffe den passenden Schutz.

Nachschutz

Witterungseinflüsse wie Regen und Schnee,  UV-Strahlung, Hitze und Frost setzen dem Holz zu und erleichtern einen möglichen Angriff holzzerstörender Organismen. Zur Werterhaltung von Holzmasten und Holzbauteilen können Nachschutzmaßnahmen ergriffen werden, die die Nutzungsdauer um ein Mehrfaches verlängern.

Bekämpfender Holzschutz

Ihr Dachstuhl ist vom Hausbock befallen? Das Mauerwerk ist vom Schwamm durchwachsen und das Holz angegriffen?
Bekämpfungsfachfirmen  helfen - wir geben ihnen die passenden Bekämpfungsmittel an die Hand, um den Befall sicher abzutöten und die Ausbreitung des Pilzes zu stoppen.

Einloggen

Mehr Informationen rund ums Holz finden Sie im Infocenter Holz.
Schauen Sie doch mal rein.